^Nach oben
  • 1 Willkommen auf Burgseeschule.de
    Unser Schulgebäude - der Neubau
  • 2 Willkommen auf Burgseeschule.de
    Unser Schulgebäude - der Mehrzweckraum
  • 3 Willkommen auf Burgseeschule.de
    Der Burgsee
  • 4 Willkommen auf Burgseeschule.de
    Unser Projekt Weltall
  • 5 Willkommen auf Burgseeschule.de
    Unser Kooperationspartner - das Kinderhospiz Mitteldeutschland
baner

News

Nachrichten aus dem Schulleben

 Tolle Schuleinführung und tolle neue Kollegen              02.09.20

Leuchtende Kinderaugen gab es zu unserer Schuleinführung am 29. August, als die bunten Luftballons in die Höhe stiegen, die die Erstklässler bekommen hatten. Nicht nur diese, auch warme Worte von Frau Pfannstiel, ihre Schulbücher und natürlich die prall gefüllten Zuckertüten. Ein Exemplar war sogar mit dem Bild der Villa geschmückt. Die fröhliche Feier fand in diesem Jahr in kleiner Runde auf unserem Gelände statt und die Sonne lachte extra für die Schulanfänger. Die Lehrer der ersten Klassen, Herr Wirsing, Frau Kammler und Frau Kaufmann, freuten sich ebenso wie die Kinder. Frau Kaufmann (im Bild ganz links) ist ganz frisch an unserer Schule, auch Frau Raddatz (ganz rechts) stößt in diesem Schuljahr zu unserem Kollegium dazu. Im Hort freuen wir uns über die neue Erzieherin Frau Schleicher.

Wir wünschen allen Erstklässlern einen wunderbaren Start!

 

 

 

Die 4. Klassen verabschieden sich                       

Im kleinen Kreis, aber dafür umso herzlicher, verabschiedeten die Klassenleiter Herr Wirsing und Frau Kammler sowie Frau Pfannstiel und die Erzieherinnen Frau Kleinsteuber und Frau Kaiser die vierten Klassen. Alle erhielten tolle Fotobücher als Andenken und viele gute Wünsche für die Zukunft.

Liebe Klasse 4a, liebe Klasse 4b, alle Lehrer und Erzieher der Burgseeschule wünschen euch einen tollen Start an den weiterführenden Schulen! Wir hoffen, dass ihr viele schöne Erinnerungen mitnehmt und immer gerne an eure Grundschulzeit zurückdenkt! Auf ein Wiedersehen!

 

 

 

Känguru mal anders                                29.06.20

In diesem Jahr war alles anders: Der Känguru-Wettbewerb wurde nicht wie gewohnt in der Schule geschrieben, sondern die Aufgaben wurden online eingereicht. Trotzdem änderte sich nichts daran, dass man richtig rätseln musste, um eine tolle Punktzahl zu erreichen. Viele Kinder taten das zu Hause und freuten sich nun über Urkunden und einen Schlangenwürfel, den sie nicht mehr aus der Hand legten. Fabienne aus der Klasse 3b und Jil Werner aus der 4b (Urkunde erreichte die Schule leider verspätet) konnten sich die höchste Punktzahl der Schule sichern! Glückwunsch und Lob an alle Teilnehmer!

 

 

Neue Gesichter in der Schule - Lehrerausbildung                     27.04.2020

Seit Februar haben wir für ein Jahr an der Burgseeschule Bad Salzungen eine Lehramtsanwärterin. Tina Oehler unterrichtet vorwiegend in den Klassen 2a, 2b und 3a. Sie ist in der letzten Phase ihrer Ausbildung und erhält Betreuung durch die Lehrer vor Ort und vom Studienseminar in Erfurt. 

 

Seit März unterstützt uns auch Marlena Schwarz. Sie kommt von der Universität Erfurt und absolviert das Komplexe Schulpraktikum bis zum Schuljahresende. Nach dem Praktikum schließt sie ihr Masterstudium an der Uni ab. Sie ist hauptsächlich in der Klasse 3b eingesetzt. 

 

 

Mit Anna und Tim durch den Landkreis

Neue Arbeitshefte für alle Drittklässler im Wartburgkreis: Wir freuen uns über die ersten Exemplare, die Landrat Reinhard Krebs und Pressereferentin Sandra Blume im Gepäck hatten. Im Heft nehmen Anna und Tim die Schüler mit auf eine Reise durch den Landkreis. Von Bad Salzungen bis in die Rhön oder in Richtiung der Lutherstadt Eisenach. Alles Wissenswertes über den Kreis ist kindgerecht aufbereitet, mit Rätseln, farbigen Landkarten usw. Das Heft kann nicht nur im Heimat- und Sachkundeunterricht verwendet werden, sondern bietet auch tolle Infos für andere Fächer. 

Cedrik, Andreas, Fabienne, Emma, Marlon und Frau Wolf aus der 3b schauten schon mal rein und waren begeistert. Ein Dankeschön an die Verantwortlichen im Landratsamt um Frau Blume!

 

 

 

Närrischer Rosenmontag  

Unser Schulfasching am Rosenmontag startete wieder mit einer witzigen Polonaise durchs Schulhaus, später ging es ins Pressenwerk. Dort feierten die Schüler zu den Hits von DJ Kalex wie Chöre, Cordula Grün oder der guten alten Laurenzia. Die Viertklässler gaben schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf den Talenteabend und tanzten spontan zu "Can't stop the feeling" auf der Bühne. Die Kinder ließen sich die Pfannuchen schmecken - eine Tradition, die nicht gebrochen wird. Auf dem Markt schauten alle dem Einmarsch der Bad Salzunger Karnevalsvereine zu, ergatterten Kamelle und sogar ein Fernseh-Team vom MDR konnte bestaunt werden. Ein toller Tag - Burgseeschule Helau!

 

 

Singen, um Gutes zu tun

Die Kinder des Schulchores unter der Leitung von Musiklehrerin Frau Domann waren wieder für einen guten Zweck im Einsatz. Sie erfreuten die Mitarbeiter der Asklepios-Klinik mit ihrem Weihnachtsprogramm und sammelten fleißig Spenden ein. Mit einem Betrag von 115 Euro unterstützen sie das Hospiz in Bad Salzungen und wünschen allen Patienten und Mitarbeitern ein frohes Weihnachtsfest. Das Hospiz nahm das Geld und die weihnachtlichen Grüße in der Burgseeschule gerne aus den Kinderhänden in Empfang. 

 

Adventssingen verbreitet Weihnachtsstimmung

Die Weihnachtszeit ist angebrochen, wie jedes Jahr brachten wir uns dafür in Stimmung. Zum Adventssingen am Freitagmorgen strahlte der bunt geschmückte Weihnachtsbaum und die Kinder lauschten den besinnlichen Klängen. Der Chor begeisterte alle Schüler und Lehrer mit

 

Die zweiten Klassen zeigten den Flammentanz und bewiesen sich an Keyboard, Akkordeon und Co. Im Sketch "Der eilige Weihnachtsmann" der Klasse 3 bekam der Weihnachtsmann eine Uhr, damit er die Geschenke rechtzeitig verteilt. Die Flötengruppe spielte "In der Weihnachtsbäckerei" und "Wir sagen euch an". Die Viertklässler rappten "Auf geht's Freunde" und sangen abschließend gemeinsam mit allen "Weihnachszeit, Weihnachtszeit, macht euch auf das Fest bereit!"

Das Team der Burgseechule wünscht allen ein Frohes Fest und einen guten Rutsch!

 

Klasse 2000- Zertifikat für unsere Schule

Unsere Schule hat zum zweiten Mal das Klasse 2000-Zertifikat erhalten. Dieses Zertifikat ist eine Anerkennung für die umfangreiche und engagierte Umsetzung des Präventionsprogrammes und belegt, dass die Freude an einer gesunden und aktiven Lebensweise in unserem Schulalltag einen hohen Stellenwert hat. Bundesweit haben derzeit über 800 der insgesamt rund 4000 an Klasse 2000 teilnehmenden Schulen das Zertifikat. Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung!

Gleichzeitig bedanken wir uns bei unseren Paten für die Unterstützung. Ohne sie wäre es nicht möglich, das Programm durchzuführen, das den Kindern sehr viel Spaß macht.

 

 

Ich lese vor! Du auch?

Viel los an der Burgseeschule: Die Vorlesewoche anlässlich des bundesweiten Vorlesetages der Stiftung Lesen war wieder ein tolles Erlebnis für alle Schüler. Von der Schule der magischen Tiere bis hin zu selbst geschriebenen Geschichten - die Vorlese-Eltern hatten sich wieder viel Mühe gegeben, um die Kinder für einen Moment in eine andere Welt mitzunehmen. Ein Dankeschön an alle Freiwilligen!

 

 

Selbstständig sein ist Teil des Lernens

In der Woche vom 18. November dreht sich alles um das Thema "Selbstständigkeit". Wir möchten die Kinder ermutigen, ihren Lernprozess eigenständiger zu organisieren und Verantwortung zu übernehmen. Die Schüler sollen u.a. das Schulgebäude alleine betreten oder sich sorgfältig auf den Unterricht vorbereiten. Jede Klasse hat eigene Schwerpunkte, die Schritt für Schritt zu einem selbstbestimmten Lernen führen sollen. Die Kinder überprüfen sich und schätzen am Ende der Woche ein, was ihnen gut gelingt bzw. woran sie in den nächsten Wochen weiter arbeiten wollen. Lernen bedeutet nicht nur sich auf Inhalte zu konzentrieren, sondern sich auch in Sachen Selbstkompetenz weiterzuentwickeln. 

 
 

Kürbis, kochen und lachende Kinder

Buntes Treiben und herbstliche Dekoration  -  das jährliche Herbstprojekt sorgte wieder für Freude bei Schülern und Lehrern. Die Kinder der ersten Klassen gestalteten ein Apfelbüchlein und selbst bedruckte Windlichter. Auch das Apfelmus war lecker. Die Zweitklässler lernten alles über den Igel und es entstanden tolle Igel-Basteleien, unter anderem aus Salzteig, den sie vorher angerührt hatten.

Bei den dritten Klassen dampfte es im Mehrzweckraum der Schule. Die selbst gemachten Pommes und Rösti-Waffeln schmeckten allen fantastisch. Der ein oder andere war stolz, dass er zum ersten Mal eine Kartoffel geschält hatte. Ein Kartoffel-Lapbook fertigten die Drittklässler auch noch an. Darin enthalten sind Rezepte und Wissenswertes zur Pflanze. Man erfährt ebenso, wie die Kartoffel nach Europa kam und welche Rolle Friedrich der Große dabei hatte. Dank ihm wurde die Knolle nämlich flächendeckend in den deutschen Landen angebaut.

Die Viertklässler wurden in der Schulküche unserer Schule aktiv, kochten Kürbisssuppe und backten Kürbiskuchen. Dicke runde Kürbisse mussten abgewogen werden, Laternen mit witzigen und gruseligen Fratzen entstanden. Diese schmücken den Schulflur und sind zu Halloween natürlich der Renner.

 

Crosslauf im Park

Bei herrlichem Wetter im Rathenau-Park flitzten zum diesjährigen Crosslauf wieder alle Burgseeschüler um die Wette. Die Erst- und Zweitklässler meisterten die kurze, die Dritt- und Viertklässler die lange Runde. An den kleinen Anstiegen kam der ein oder andere aus der Puste, aber alle strengten sich an und gaben alles. Mitschüler, Lehrer und Eltern unterstützten mit lauten Anfeuerungsrufen an der Strecke. Am Ende setzten sich die schnellsten Läufer  durch und eroberten tolle, herbstliche Siegerurkunden (1.-3. Platz). In der 1. Klasse waren das Dennis Gebauer, Lijan Biedermann und Tizian Wilhelm sowie Charlotte Beck, Martha Bräuning und Pia Leifer. In der zweiten Klasse siegte bei den Jungen Nino Kehr, dahinter Robin Bründl sowie Vincent Pfaff und Bruno Stark da Silva (beide 3. Platz). Bei den Mädchen waren Martha Lakomy, Lilly Brenn und Neleè Henning erfolgreich. In der Klasse 3 standen Falk Schommartz, Luca Heil und Jace Merbitz sowie Fabienne Groß, Sophia Fischer und Zazou Zöhl auf dem Treppchen. In Klasse 4 siegte Dave Wiedemann zum 4. Mal hintereinander. Dahinter kamen Jakob Wagner und Linus Anschütz ins Ziel. Bei den Mädchen freuten sich Leni Wilfroth, Emilia Lippke sowie Amalia Borges De Sousa Pereira und Sorina-Julia Ventel (beide 3. Platz).
 

Wir sind Erasmus+-Schule 2019/20!

In diesem Schuljahr wird an unserer Schule der europäische Gedanke großgeschrieben. Im Rahmen von Erasmus+ werden Projekte in der Erwachsenenbildung wie organisierte Lehr- oder Lernaufenthalte im europäischen Ausland für Bildungspersonal durch die Europäische Union gefördert.

Unsere Englischlehrerin Frau Wolf entwarf Anfang des Jahres ein eigenes Unterrichtskonzept für die vierten Klassen unter dem Titel „Malta und andere englischsprachige Länder – interkulturelles Lernen in der Grundschule“ und bewarb sich damit bei der EU. Der Antrag wurde bewilligt und es folgte während der Sommerferien eine zweiwöchige Fortbildung an der Alpha School of English in Malta. Im Kurs „Creative Methodology“ wurden aktuelle Lehr- und Lernmethoden des Unterrichtes vorgestellt, diskutiert und ausprobiert.

Im Laufe des Schuljahres wird sie das geplante Projekt im Englischunterricht umsetzen. Ziel ist es, dass die Schüler Einblicke in die Kultur englischsprachiger Länder gewinnen und sich in Gruppen mit einem selbst gewählten Land intensiver auseinandersetzen. Es soll so deutlich werden, dass durch gute Englischkenntnisse der Zugang zu vielen Ländern in Europa sowie weltweit erleichtert wird und vielfältige Bildungsmöglichkeiten im Laufe der Schulzeit offenstehen. 

 

 

Ehrung besonderer sportlicher Leistungen

Am 07.06.2019 fand in Gerstungen die jährliche Auszeichnung besonderer Talente des Wartburgkreises statt. Auch aus unserer Schule konnten zwei Schüler für besondere Erfolge im Fußball, geehrt werden. Herzlichen Glückwunsch an Tim Schulz und Dave Wiedemann!

 

 

Schneller, weiter - Sportfest

Bei unserem diesjährigen Sportfest im Stadion konnten die Burgseeschüler wieder tolle Erfolge erringen. Die Werte der Disziplinen Weitwurf, Weitsprung, 800-Meter-Lauf und 50-Meter-Lauf wurden für die Bundesjugendspiele in Punkte umgerechnet und addiert. So konnten sich einige Kinder eine Sieger- oder sogar eine Ehrenurkunde sichern. In den ersten Klassen erreichten Frieda Graichen und Nino Kehr die Höchstpunktzahlen, bei den Zweitklässlern waren es Maxie Müller und Jayce Merbitz. Die beste Punktzahl der dritten Klassen sicherten sich Leni Wilfroth und Jakob Wagner und in der Klasse 4 waren Jana Seifert und Jason Bertz ganz vorn. Glückwunsch zu diesen sportlichen Höchstleistungen!

 

 

 

 

 

 Projekttage vom anderen Stern

Zur diesjährigen Projektwoche schwebten Schüler und Lehrer der Burgseeschule in anderen Sphären und hoben gen Weltall ab. Die Kinder erfuhren von Herrn Wirsing im Planetarium alles über den Himmel über Bad Salzungen und konnten dank der Technik sogar schon in die Zukunft schauen. Faszinierend waren auch die Sternbilder wie der Schwan oder der Große Wagen, bei denen man genau hinschauen musste. Die Burgseeschüler wissen jetzt auch, wie man dank des Polarsterns die Himmelsrichtung Norden bestimmt. Mit Sternbildern beschäftigten sich die Kinder auch in der Schule. Sorgsam wurden kleine Silbersterne auf schwarzem Papier in der richtigen Konstellation aufgeklebt und schon entstand das Sternbild des jeweiligen Sternzeichens. Eingerahmt und beschriftet eine tolle Dekoration für das Kinderzimmer. Bei Frau Müller und Frau Werner in der ersten Klasse gab es viele schöne Stationen, unter anderem gestalteten die Schüler ihre eigene Rakete aus geometrischen Formen. Die Zweitklässler backten mit Frau Wolf und Frau Müller glitzernde Blätterteig-Sterne und bastelten mit Frau Schmidt die Planeten. In der Klasse drei erfuhren die Kinder vieles Wissenswertes aus Büchern und Lernfilmen und es entstand ein Planeten-Mobile mit selbst errechneten Ausmaßen. Die Viertklässer erarbeiteten Steckbriefe und wurden künstlerisch tätig. Für alle war es wieder einmal eine tolle Erfahrung in eine andere Welt abzutauchen und dabei viel zu lernen!

 

 

 

  

 

 

Schlaue Köpfe beim Känguru-Wettbewerb

Die Auswertung des diesjährigen Känguru-Wettbewerbes war für viele Burgseeschüler wieder ein voller Erfolg. So sicherten sich Gerd und Jeremy aus der 4b einen zweiten Preis durch viel Anstrengung und Knobelei. Die beiden hatten exakt die selbe Punktzahl, Gerd hatte aber noch mehr Aufgaben mit höherem Schwierigkeitsgrad gelöst. So sicherte er sich auch das begehrte T-Shirt. Einen dritten Preis errangen Carlo, Jonathan, Sebastian und Rocco aus den vierten Klassen sowie Emilia aus der 3b. Alle Teilnehmer konnten sich zudem über einen Qwürfel freuen. 

 

 

 

Lesevorträge auf hohem Niveau 

Von Harry Potter bis zum Kommissar Kugelblitz - spannende Geschichten und lustige Texte wurden zu unserem Lesekönig-Wettbewerb im April vorgetragen. Die Jury um Frau Werner machte es sich nicht leicht. So entstand ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem nur wenige Punkte den Ausschlag gaben. Leni Starke aus der Klasse 4a überzeugte am meisten mit ihrem Lieblingsbuch und trug auch den unbekannten Text sicher und betont vor. Sie freute sich über einen Büchergutschein und den Leselöwen und siegte knapp vor Christopher Rother und Tabea Meinhardt aus der 4b. Frau Werner betonte zur Siegerehrung aber noch einmal: "Alle sind Sieger, da sie eine tolle Leistung gezeigt haben!" Besonderes Lob fand sie auch für die Erstklässler, die sich getraut hatten, vor einem großen Publikum vorzulesen. Ein großes Dankeschön geht an die Buchhandlung am Markt für die Unterstützung des Lesekönig-Wettbewerbs!

 

 

 

  

 

Vögel am selbst gebauten Nistkasten im Garten beobachten 

Der Werkraum der Burgseeschule ist belebt - der eine schraubt, die nächste hämmert. Die Schüler der Klasse 3b arbeiten emsig, die Aufregung der Kinder ist spürbar. Ein Duft von Holz liegt in der Luft. „Etwas ganz Besonderes“, so beschreibt Mario Wirsing das Projekt, das der Werklehrer in den Unterricht eingebaut hat. Über 20 Nistkästen entstehen durch Schülerhand und werden anschließend in den heimischen Gärten aufgestellt. Hilfe bekommt Wirsing von den Bad Salzunger Naturfreunden Bernhard Frey und Reimar Winges, die die vorbereiteten Materialien und ihr Wissen zum Vogelschutz mitgebracht haben und den Arbeitsprozess mit Tipps und Tricks unterstützen.

 

Der Ablauf ist strukturiert: Seitenteile mit der Rückwand verschrauben, den Boden einsetzen und die bewegliche Vorderwand mit Einflugloch hinzufügen. Das Dach aus Dachpappe zur Verlängerung der Haltbarkeit wird mit Nägeln befestigt. „Das finde ich am besten“, sagt Paul und setzt vorsichtig den Hammer an. Amalia macht das Handwerkliche Spaß, „auch wenn ich mir einmal auf den Finger geschlagen habe“. Akkuschrauber haben die Kinder extra von zu Hause mitgebracht, helfen sich gegenseitig, damit das Ergebnis bei jedem passt.

 

 „Mit solchen Aktivitäten verbinden wir Holzarbeiten mit naturkundlichen Themen des Heimat- und Sachkundeunterrichtes“, betont Mario Wirsing. Auch dem engagierten Lehrer ist anzusehen, dass ihm die Aktion Freude bereitet. Im Vorfeld habe er mit den Kindern über das Brutverhalten der Vögel im Frühjahr gesprochen, die Nistkästen sollen ein Beitrag zum Naturschutz in der Region sein, besonders Meisen Schutz bieten. Denn als Vorsitzender des Bad Salzunger Naturschutzbeirates weiß Bernhard Frey, dass sich deren Population in den letzten Jahren reduziert hat. „Die Schüler nehmen die fertigen Häuser mit und hängen sie im Garten auf“, beschreibt Wirsing. Dann könnten sie in den nächsten Wochen genau hinschauen, welcher Bewohner sich ansiedelt.

 

 

 

Bild 1: Bernhard Frey gibt Björn und Johanna Tipps beim Bauen.

 

Bild 2: Stolz zeigen die Schüler der 3b ihre Nistkästen.

 

Bild 3: Linus verschraubt die Teile des Nistkastens mit Emilias Hilfe.

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright © 2013. OPENMINT Rights Reserved.